Rückkehr auf die Siegesstrasse

Nach den beiden unterdurchschnittlichen Auftritten (Matchberichte hinfällig) unserer Buschanger gegen Bosnjak (3:3) und Ersigen (5:2 Niederlage), kehrte das Team von Coach Brülhart gestern wieder auf die Siegesstrasse zurück. Gegen die zweite Mannschaft des FC Nidau resultierte ein abgeklärter 3:0 Heimsieg. Nach einer guten Viertelstunde war es Pavicic, der herrlich per Halbfeldflanke Tsutti in Szene setzte. Dieser nahm die Kugel direkt und tat, was er am besten kann: das Ding reinstellen. Die nach 8 Gegentoren in zwei Spielen etwas defensiver aufgestellte Heimmannschaft hatte das Spiel über weite Strecken im Griff und kurz nach der Pause gelang Pavicic per Traum(?)tor das 2:0. Nidau vermochte - auch dank wiedererstarkter Leistung von Goalie Jegi - darauf kaum mehr zu reagieren. Auch die offensiven Einwechslungen taten den Buschangern gut und so kamen sie vermehrt zu Chancen. Fuchs schickte mehrmals die halbe gegnerische Mannschaft zum Gipfeli holen und auch Hazeraj wuchtete sich zwar weniger filigran, dafür umso pompöser durch die letzten Abwehrreihen. Leider schaute aus diesen Efforts jeweils höchsten ein Aluminiumtreffer raus. Nichtsdestotrotz legte in der letzten Minute Haijriz Zuzaku uneigensinnig für Binyam auf und dieser sorgte mit seinem ersten Treffer für die Blauweissen für den 3:0 Endstand. Der FCB34 ist also wieder auferstanden und gleich übermorgen Sonntag kommt es auf dem Längfeld zum absoluten Kracher gegen Ostbern. Wären wir jetzt in Lissabon würden wir mit Eric Cantona zigarrerauchend vor uns hinsäuseln: "Auch Champions verlieren, doch wenn sie verlieren, machen sie danach weiter." Oder so.

 

Bis am Sonntag, 10:00, eure Erste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

FC Bözingen 34

c/o Daniela Schneider
Magnolienweg 6

2556 Schwadernau

 

Kontakt